Schülerwettbewerb „do-it“ startet jetzt

MdL Volker Schebesta, Anne Nickert und Thomas Breyer-Mayländer

Zum neuen Schuljahr geht der Schülerwettbewerb »do it« der Bildungsregion Ortenau (BRO) an den Start. Das „do“ steht dabei für „digital“ und „Ortenau“.

Der Wettbewerb ist Teil des umfassenden Digital- Projekts „digiNOW“ der BRO, das neben Schulleiterfortbildungen (Digital Leadership) auch Angebote aus den Bereichen „Schule und Wirtschafts-/Arbeitswelt“, Grundschule sowie Informations- und Konzeptionsveranstaltungen, beispielsweise zur digitalen Ausstattung der Schulen, bereithält.

Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernimmt Volker Schebesta MdL, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. „Ich freue mich, dass der Wettbewerb die Chance bietet, schulartübergreifend Kinder und Jugendliche aus der Ortenau zu eigenen Ideen und Projekten anzuregen, mit denen sie die digitale Welt mitgestalten“, sagt Schebesta.

Die Mitglieder des BRO-Projektteams freuen sich, dass sie mit ihm einen Bildungsexperten aus der Region als Schirmherr gewonnen haben. Denn: Gerade die Regionalität soll bei den Schülerinnen und Schülern die Lust am Mitmachen wecken. Die Teilnahme bei »do it« ist auf die Ortenau beschränkt. Die Chancen stehen laut Veranstalter gut, hier alleine oder als Team vorne mit dabei zu sein. Der Wettbewerb ist auf digitale Themen begrenzt. Die Möglichkeiten für Wettbewerbsideen/Projekte sehen Anne Nickert und Thomas Breyer-Mayländer vom BRO-Projektteam jedoch auch hier sehr weit gefasst. „Wir können uns durchaus Themen wie Umwelt oder Nachhaltigkeit vorstellen, die dann in einer App oder Ähnlichem, eben digital, abgebildet werden«, erklärt Anne Nickert. Spielraum ist vorhanden, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.